Pokal der blauen Schwerter Logo

Historie -
"Pokal der blauen Schwerter" Meissen

historie pokal der blauen schwerter meissen1 Von 1971 bis 1990 wurde dieses Turnier insgesamt 19-mal durchgeführt und hatte sich zu einer der angesehensten Veranstaltungen in dieser Sportart weltweit entwickelt. Olympiasieger, Welt- und Europameister aus zahlreichen Ländern waren hier mehrfach Teilnehmer. Die ganze Region hat jedes Jahr mitgefiebert und davon profitiert.

Nach langer Pause, Anfang 2012 gründeten ehemalige Sportler und Freunde des Gewichthebens ein Organisationsteam mit dem Ziel, das beliebte Traditionsturnier wieder aufleben zu lassen.

Im Auftrag des Athletikclubs Meißen ging nun die Arbeit los.

Oberbürgermeister Olaf Raschke war sofort bereit, die Schirmherrschaft zu übernehmen. Die Staatliche Porzellanmanufaktur Meißen erteilte die Genehmigung, den Traditionsnamen „Pokal der Blauen Schwerter“ wieder verwenden zu dürfen und stiftete erfreulicherweise auch die berühmte Siegerpokalvase.

Dank der Unterstützung zahlreicher regionaler Sponsoren gelang es, die finanzielle Basis zur Durchführung der Veranstaltung zu schaffen. Die Einladung an die potenziellen Starter konnte erfolgen. Alle waren überrascht, welche große Resonanz damit verbunden war. So sagten fast die komplette Heber-Elite Deutschlands und Einzelstarter aus Polen ihre Teilnahme zu.

Am 10.11.2012 fand nun der Neustart des Gewichtheberturnieres „Pokal der Blauen Schwerter“ in Meißner "Wellblechdom" statt.

historie pokal der blauen schwerter meissen2 Mit dem Namen Meißen verbindet sich auch die Entwicklung der Sportart Gewichtheben in Deutschland, die in unserer Stadt auf eine über 100-jährige Tradition zurückblicken kann und maßgebend durch unvergessene Trainerpersönlichkeiten, wie Karl Breuer und Günter Stolkovich, geprägt war.

Auch Namen, – wie Peter Petzold oder Peter Wenzel, erfolgreiche Meißner Gewichtheber bei Weltmeisterschaften und olympischen Spielen sind nicht nur in Fachkreisen noch heute bekannt. Sie und weitere Athleten und haben die Domstadt ehrenvoll repräsentiert.

Mit einer guten Nachwuchsarbeit und einem starken Bundesligateam setzt der AC Meißen e.V. diese Tradition erfolgreich fort.

Sieger des Meißner Traditionsturniers

Vorbemerkung: Es wurde 1971 in Dresden als Pokalturnier des DGV der DDR begründet. Von 1973 bis 1990 fand es in Meißen als Internationales Turnier um den Pokal der Blauen Schwerter – meist als Weltcupturnier – statt. Von 1991 bis 1994 wurde es als Sachsenpokal ausgetragen. Von 2007 bis 2011 fand es zu Ehren des „Vaters“ des Meißener Gewichthebens als Karl-Breuer-Pokal statt. 2012 konnte der Neubeginn des Internationalen Turniers um den Pokal der Blauen Schwerter gestartet werden.




historie pokal der blauen schwerter ergebnis